Fotovortrag und Lesung - Achtung, Weltliteratur! Orte und Worte. Reisegeschichten.

Helge Stroemer, Lesung mit Musik, Achtung, Weltliteratur! Reisegeschichten.
Helge Stroemer

Für die Veranstaltung ist ein Beamer notwendig.  Mikrofon und Lautsprecherbox  bringe ich mit.

Angebot für Schulen (11. bis 13. Klassen) - Live- und auch Online-Lesungen.
Fotovortrag und Lesung - Achtung, Weltliteratur! Orte und Worte. Reisegeschichten / Buchungen über das Literaturzentrum Hamburg (Schullesungen).

Schwerpunkte meiner journalistischen Arbeit sind u. a. Kultur und Reisegeschichten. In dem Foto-Live-Vortrag nähere ich mich Größen der Weltliteratur an, die mir auf Reisen nach Kuba, Los Angeles und Teneriffa "begegnet" sind. Gabriel García Márquez, „Gabo“, wie der verstorbene Autor von seinen Freunden und Fans genannt wurde, bin ich in Havanna tatsächlich begegnet.

Die anderen Schriftsteller haben an dem jeweiligen Ort gelebt und über ihn geschrieben, an dem ich war. Darunter sind neben Márquez, Ernest Hemingway, Thomas Mann und Alexander von Humboldt. Mit einem jeweiligen Reisebezug nähere ich mich mit eigenen Texten dem Werk und dem Leben der Schriftsteller an.
Die Lesung bzw. der Fotovortrag ist in vier Teile aufgeteilt. Jeweils ca. 10 bis 15 Minuten spreche über den jeweiligen Autor. Im Anschluss der Lesung  findet ein Gespräch statt.

  • Gabriel García Márquez. Hundert Jahre Einsamkeit. Havanna.
  • Ernest Hemingway. Der alte Mann und das Meer. Kuba.
  • Thomas Mann. Lion Feuchtwanger. Bert Brecht. Im Exil. Los Angeles.
  • Alexander von Humboldt. Der Naturforscher. Teneriffa.
Fidel Castro und Gabriel García Márquez, Havanna 2000, Zigarrenfestival. Foto: Helge Stroemer
Fidel Castro und Gabriel García Márquez, Havanna 2000. Foto: Helge Stroemer

Manche Erlebnisse sind so außergewöhnlich, dass ich mich daran erinnere, als wäre es gestern gewesen. So geht es mir mit einer Veranstaltung auf Kuba. Eigentlich recherchierte ich im Jahr 2000 mit einem Fotografen über Zigarren und Oldtimer auf der karibischen Insel.

Bei einem Gala-Dinner in Havanna, das alljährlich zum Zigarrenfestival stattfindet, trafen Fidel Castro und der Schriftsteller Gabriel Garcia Marquez ein. 
„Die beiden charismatischsten Lateinamerikaner des zwanzigsten Jahrhunderts“, schreibt der Spiegel - Ich hielt das Ereignis mit meiner kleinen Kompaktkamera fest (damals noch Rollfilm), s. Foto.

Nach dieser Begegnung mit dem Literaturnobelpreisträger Marquez habe ich mich gefragt, welchen Autoren ich ansonsten noch im übertragenen Sinne „begegnet“ bin - und habe den Reisevortrag und die Lesung  entsprechend entwickelt.

Video - über den Fotovortrag und die Lesung

Marquez, Hemingway, Mann und Humboldt - Kuba, Los Angeles und Teneriffa

Hier ein paar Foto-Impressionen aus Kuba, Los Angeles und Teneriffa.


Lesung mit Musik - die musikalische Variante

Die Musik wird dem jeweiligen Rahmen der Veranstaltung angepasst.

Helge Stroemer-Lesung-live

Ich biete zudem eine musikalische Variante der Veranstaltung "Achtung, Weltliteratur! Reisegeschichten." an.
Zum Ablauf: Ich lese meine Kurzgeschichten vor und in regelmäßigen Abständen spielen wir Musik. Ich selbst spiele Gitarre und singe. Begleitet werde ich von einem Musiker / einer Musikerin  (z. B. Geige, Gitarre oder Schlagzeug).

Zur musikalische Auswahl: von Instrumentalstücken (irisch) über 20er Jahre-Lieder ("Irgendwo auf der Welt", "Mackie Messer") und der musikalischen Interpretation des kubanischen Lieds "Chan Chan" (Buena Vista Social Club) bis zu eigenen Songs. Dauer der Veranstaltung ca. 1 Stunde bis 1,5 Stunden.

Fotos: Helge Stroemer, Angelika Rusche-Göllnitz (Geige, Foto: Olaf Wiesner), Björn Kempcke (Schlagzeug).  

Mein Hintergrund

Helge Stroemer-Lesungen mit Musik-im Studio

Ich habe Literaturwissenschaften, Kunstgeschichte, und Sozial und Wirtschaftsgeschichte in Münster und Hamburg studiert (Magister Artium (M. A.).


Seit 30 Jahren arbeite ich als Journalist und Texter für Zeitungen, Magazine und Agenturen sowie fürs Radio. Zudem produziere ich Multimedia-Stories. Um meine Hörfunkbeiträge selbst einsprechen zu können, nahm ich Sprechtraining bei Simone Dorenburg (u. a. NDR).


Seit meiner Kindheit mache ich Musik. Ich spielte in Schulorchestern Cello und Trompete und begann mit 16 Jahren Gitarre zu spielen. Von meinem Bruder lernte ich ein Jahr später ein paar Schlagzeug-Grooves. Das war der Beginn, intensiv Schlagzeug zu lernen und zu spielen. Über zehn Jahre spielte ich in Bands live und im Studio Drums, danach viele Jahre Bass und Gitarre in einer weiteren Band. Heute habe ich ein eigenes Aufnahmestudio und schreibe sowie produziere Songs.

Vor zehn Jahren entstand die Idee, eigene Geschichten und Songs für Lesungen zu kombinieren. Seitdem bin ich regelmäßig mit verschiedenen Programmen in Hamburg unterwegs.

Buchungen - Lesung mit Musik

Helge Stroemer-Geschichten-Stories & Songs

Anfragen bzgl. Buchungen gerne per E-Mail:

Lesung mit Musik

PROGRAMM
Achtung, Weltliteratur! Reisegeschichten.

Kontakt per E-Mail.

 
Veranstaltungen von und mit Helge Stroemer und befreundeten Musikern.

Es sind auch Wohnzimmerlesungen mit Musik in kleinerem Rahmen möglich.


Lesung mit Musik für Kinder - Die Küstendetektive

Ich biete zudem Lesungen mit Musik für Kinder / Schulklassen an.
Die Geschichten:
1. Die Küstendetektive, Jagd auf die Hafenbanditen - ab 9 Jahren, 3. und 4. Klassen. Mehr darüber unter Lesung mit Musik für Kinder.

2. Die Küstendetektive, Zwei geheimnisvolle Container / The coastal investigators, two mysterious containers. Ein deutsch-englischer Kinderkrimi, 11 - 13 Jahre, 5. bis 7. Klassen. Infos unter: Lesung deutsch-englisch.